|  CAD-Unterstützung

Schiedel Projekt: Ölraffinerie Brod

ERFOLGREICHE ZUSAMMENARBEIT VON SCHIEDEL KROATIEN & SERBIEN
ZUR REALISIERUNG DES GRÖSSTEN PROJEKTS IM ADRIA-RAUM

// Die Ölraffinerie in Bosanski Brod

investiert in einen neuen Kesselraum zur Erzeugung von Hochdruck-Sattdampf, welcher für Technologieprozesse innerhalb der Raffinerie benötigt wird. Der Dampf wird durch drei weißrussische BZKO-Dampfkessel erzeugt, in denen schweres Rohöl verbrannt wird, jeweils mit einer Nennleistung von 17 MW.

Das kroatische Unternehmen Parlux d.o.o., bei welchem es sich um einen Lieferanten von Prozessausrüstung für die Raffinerie handelt, kontaktierte Schiedel Kroatien mit einer Anfrage zur technischen Unterstützung und  Schornsteinbemessung. Da viele technische Informationen zu den Eigenschaften der installierten Geräte erforderlich sind, um technische Unterstützung anbieten zu können, bat Parlux Schiedel direkt Kontakt mit dem leitenden Planungsunternehmen der Raffinerie, Termoenergo inženjering d.o.o., aufzunehmen, welches seinen Sitz in Belgrad (Serbien) hat. Aufgrund der Entfernung und der einfacheren Kommunikation bat Schiedel Kroatien ihre Kollegen von Schiedel Serbien, diesen Teil des Auftrags zu übernehmen und mit Termoenergo inženjering d.o.o. in Kontakt zu treten, um sie bei der Schornsteinbemessung und -auslegung zu unterstützen.

Schiedels Cheftechniker, Herr Jelic, traf sich mit dem Chefarchitekten bei Termoenergo inženjering d.o.o., wo sie das Projekt und mögliche Lösungen mit dem Planungsteam diskutierten. Auf der Grundlage der erhaltenen technischen Informationen zu den Kesseln, Vorwärmern, der Schornsteinhöhe und den verbindenden Abzugswegen berechnete er die erforderlichen Schornsteindurchmesser. Das Ergebnis dieser Berechnung waren Schornsteine mit einem Nenndurchmesser von 1000 mm und man entschied sich, Schiedel ICS 50 als die beste und geeignetste Lösung zu verwenden.
Ein wichtiger Teil im Designprozess nach dem Definieren der Art und Größe der Schornsteine war das Erstellen einer Produktionszeichnung für die Stützstruktur, wofür wieder Schiedel um Unterstützung gebeten wurde. Man benötigte eine CAD-Zeichnung der Schornsteine einschließlich der Stützstruktur, um die exakte Position aller Schornsteinbefestigungspunkte an der Stützstruktur definieren zu können. Da in den Web-Bibliotheken keine 3D CADModelle mit diesem Durchmesser zur Verfügung standen, übernahm Schiedel diesen Teil der Planung und lieferte alle erforderlichen Positionen.

Im März 2016 veröffentlichte die Optima-Gruppe, bei welcher es sich um den Investor für dieses Projekt handelt, eine Ausschreibung für die Lieferung und Installation von Schornsteinen, in welcher der Schiedel ICS 50 bereits in der Projektdokumentation verzeichnet war. Schiedel Kroatien nahm an der Ausschreibung teil, bei welcher sie im Wettbewerb mit Jeremias und einer Reihe lokaler Schornsteinhersteller stand.

Im November 2016 lieferten vier LKWs alle Schornsteinelemente zum Installationsort, innerhalb des vereinbarten 35 Tage Lieferzeitraums, mit Ausnahme der speziellen Kesselanschlussstücke, deren Lieferung nach der Installation der Schornsteine geplant war.

Die Installation der Schornsteine und verbindenden Abzugsrohre erfolgte durch das Unternehmen Bosna montaža, einem Spezialisten für die Installation von Heizungs-, Sanitär- und Lüftungssystemen, jedoch ohne bisherige Erfahrung mit der Installation modularer Schornsteine. Aus diesem Grund wurde von Schiedel Kroatien ein spezielles technisches Training für ihr Installationsteam organisiert, das vor Ort in der Raffinerie durchgeführt wurde. Es wurden auch mehrere Tage Unterstützung während der Installation vor Ort vereinbart.
Dieses Projekt zeigt einmal mehr die große Bedeutung von Zeichnungen oder CAD-Modellen zur Unterstützung des Planungsprozesses bei derartigen Großprojekten. Es ist außerdem sehr wichtig, sich zu informieren, wo Wandstützen als Stützstruktur zu befestigen sind und welche Teile mit Korrosionsschutz durch einen Anstrich oder Galvanisation zu versehen sind, und zwar vor der Montage oder Schornsteininstallation vor Ort.

PROJEKT: Ölraffinerie Brod
STANDORT: Bosanski Brod

INGENIEURBÜRO: Termoenergo Inženjering,d.o.o., Belgrade
SCHORNSTEINE: 3 x ICS 50, DN 1000 mm
SCHORNSTEINHÖHE: 34 m
VERBINDENDE ABZUGSROHRE: 2 x ICS 50, DN 1000 mm, Länge 2 x 12 m, 1 x 5 m
KESSEL: 3 x BZKO. Typ E-25-1.4-250 GM Dampfkessel, 17 MW

ANWENDUNG: Dampferzeugung für Technologieprozess
INVESTOR: Rafinerija nafte Brod a.d.

Kontaktieren Sie uns!

Produktanfragen, Anregungen, Wünsche? Zögern Sie nicht, schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Start typing and press Enter to search