elements-flagge-oesterreich   |  EDELSTAHL-SYSTEM SCHIEDEL ICS

Aufrecht stehen
für PORSCHE Salzburg

DAS MEHRSTUFIGE BAUPROJEKT
WURDE NACH 2 JAHREN BAUZEIT ENDE 2016 ERÖFFNET

Zu diesem Zeitpunkt war die Beheizung der gesamten 77.000 m² Lagerfläche noch an die lokale Fernwärme angeschlossen. In einer Stufe des Bauprojektes wurde beschlossen eine eigene Heizzentrale direkt vor Ort am Porsche Gelände zu betreiben. Die Ausstattung der Abgasanlage der Heizzentralen führte der Schiedel KAMIN-SOS Partner KTS Stranger aus Eben im Pongau mit der Stahlbaufirma ASEN aus Seekirchen durch.

Die geplante Heizleistung von 2 x 2,5 MW (Megawatt) wird mit zwei hochmodernen Gas-Heizkesseln erreicht, welche sogar noch die 400 Grad warmen Abgase durch einen Wärmetauscher auf 40 Grad kühlen und erst diese gehen durch die zwei installierten Schiedel ICS Anlagen mit Durchmesser 500 ins Freie.

Die Heizleistung entspricht dem Bedarf von rund 700 modernen Einfamilien-Häusern und erreicht durch Kostenersparnis von Gas gegenüber der vorherigen Fernwärme-Lösung bereits nach wenigen Jahren ein positives Ergebnis.

Die beiden großdimensionierten Schiedel ICS Abgasrohre mit 12 m Höhe sind über eine Stahlkonstruktion für den Rauchfangkehrer optimal erreichbar ausgeführt. Diese Höhe kann durch mögliche Auflage der Baubehörde problemlos auf 19 m erhöht werden.

Aus dem neuen Ersatzteilzentrum von Porsche in Wals-Siezenheim, mit rund 360 Mitarbeitern, werden Ersatzteillieferungen in 18 europäische Länder für alle VW-Konzernmarken durchgeführt.

Kontaktieren Sie uns!

Produktanfragen, Anregungen, Wünsche? Zögern Sie nicht, schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Start typing and press Enter to search