elements-flagge-deutschland   elements-flagge-oesterreich  |  Kooperation Schiedel / Brunner

Ein Feuer für alle Sinne

OFFENE URFEUER-KAMINE
VON BRUNNER

// Am Anfang war das Feuer…

– was schon für den Homo sapiens vor rund einer Million Jahren galt, hat bis in die heutige Zeit Bedeutung. Wo immer Menschen zusammen kommen – wenn ein helles, wärmendes Feuer brennt, werden sie sich darum scharen. Die Liebe zum Feuer, die Sehnsucht nach seinem flackernden Licht und seinen tanzenden Schatten ist ungebrochen und übt eine unwiderstehliche Faszination auf uns aus. Mit dem „Urfeuer“ bringt die Ulrich BRUNNER GmbH das Feuer in seiner ursprünglichsten Art zurück: Als offenen Kamin ohne Glasscheibe, aber mit ausgereifter Technik für einen störungsfreien und sicheren Betrieb auch in modernen, dichten Wohngebäuden.

SEIT MEHR ALS 20 JAHREN BIETET BRUNNER DIE URFEUER-KAMINE AN.

In ihrer aktuellen Ausführung verfügen die offenen Kamine über noch größere Querschnitte für die Luftversorgung und eine patentierte Konstruktion, die das Austreten von Rauchgasen minimiert und dafür Sorge trägt, dass der Unterdruck des Schornsteins im Kamineinsatz erhalten bleibt. Der „Druckausgleich“ wird über einen großzügig dimensionierten Außenluftanschluss (Durchmesser: 250 mm) geregelt.
Damit kann die notwendige „Nachströmluft“ in den Raum direkt zur Kaminöffnung geführt werden. Zugeffekte oder ein kritischer Unterdruck lassen sich auf diese Weise zuverlässig vermeiden. Die Konstruktion ist  strömungstechnisch so ausgelegt, dass die Luftmenge über den doppelwandigen Brennraum druckverlustfrei in den Raum einströmen kann. Die Außenluft wird dabei gleichzeitig vorgewärmt. Urfeuer-Kamine ersetzen somit die abgesaugte Raumluft durch vorgewärmte Frischluft – das gibt es nur bei BRUNNER.

Für die Bereitstellung des Luftbedarfs sind in der Praxis zwei Methoden gängig: Die Luftführung horizontal durch die Außenwand oder durch einen senkrechten Zuluftschacht. Letzteres lässt sich immer unabhängig vom Aufstellort des Urfeuer-Kamins realisieren und erfolgt entweder durch einen Schacht oder einen für die Luftführung geeigneten zweiten, parallel laufenden „Schornstein“, beispielsweise bei Edelstahl-Schornsteinen. Systemschornsteine haben bereits einen integrierten Luftschacht mit Zulassung, der vom Abgasrohr thermisch getrennt verbaut ist (z.B. Schiedel ABSOLUT TL mit wärmegedämmtem Thermo-Luftzug). Der Schornsteinkopf ist hier mit Regenhaube und Zuluftkopfplatte ausgeführt.

// Die offenen Urfeuer-Kamine von Brunner

sind für Aufbau und Betrieb auch in dichten Gebäuden geeignet.

Alle Urfeuer-Kamine sind nach EN 13229 typgeprüft. Das bedeutet Planungs- und Betriebssicherheit für Architekten, Handwerker und Betreiber sowie klare Angaben für den Schornsteinfeger bei der Abnahme. Die Urfeuer-Kamine von BRUNNER gibt es in fünf verschiedenen Formaten, darunter – als besondere Varianten – als offenen Küchenkamin sowie als vierseitig freies, hängend aufgebautes Urfeuer 4 free. Als zusätzliche  Gestaltungsmöglichkeit kann der Brennraum über das Herausziehen der Feuerraumschutzplatten optisch vergrößert werden. Ein wichtiges Sicherheitsdetail stellt der Funkenschutz dar. Er ist bei allen offenen Urfeuer-Kaminen von BRUNNER serienmäßig verbaut und kann über eine leichtgängige stabile Führung nach oben versenktwerden. Auch im versenkten Zustand ist keine Technik sichtbar.

„Flammen sehen, das Knistern des Holzes hören, seinen Geruch wahrnehmen, Wärme spüren – das Urfeuer von BRUNNER bedeutet Feuergenuss mit allen Sinnen.“

Ulrich Brunner GmbH / Zellhuber Ring 17-18 / 84307 Eggenfelden / T: 08721/771-0 / F: 08721/771-100 / info@brunner.de / www.brunner.de
Kontaktieren Sie uns!

Produktanfragen, Anregungen, Wünsche? Zögern Sie nicht, schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Start typing and press Enter to search