elements-flagge-slowendien  |  Edelstahl-System CFS

Das neue konzentrische Abgassystem CFS

ANFANG 2017 FÜHRTE SCHIEDEL EIN NEUES MODULARES KONZENTRISCHES ABGGASSYSTEM
FÜR RAUMLUFTUNAHÄNGIGE ANWENDUNGEN EIN.
|  VERBINDUNG VON ZWEI CFS-ELEMENTEN

// Das neue CFS-System

IST EIN KONZENTRISCHES MEHRZWECK-ABGASSYSTEM in Leichtbauweise, das zum Betrieb mit Gas-Brennwertkesseln im Überdruck bei Temperaturen bis 200 °C geeignet ist. Das System ist sowohl für die Installation im Inneren eines Hauses als auch außen an der Fassade geeignet, wodurch dieses System einen Vorteil im Vergleich zu Produkten des Wettbewerbs aufweist. Bei Schornsteinen, die für eine externe Anwendung geeignet sind, ist es essentiell zu verhindern, dass Regen in den Hohlraum zwischen der inneren Auskleidung und der äußeren Hülle eindringt, was durch eine Umkehr des Stutzens des Außenrohres gegenüber der inneren Auskleidung erreicht wurde, also in entgegengesetzter Richtung zum Abgasstrom. Das nächste Anliegen im Entwicklungsprozess des CFS war die Kompatibilität mit den Systemen ICS 25 und Prima Plus, welche bei einigen spezifischen Installationsfällen von Bedeutung ist.

Das CFS-System ist in drei Standarddurchmessern erhältlich: 80/130, 100/150 und 130/200 mm. Die innere Auskleidung ist in Stahlqualität gemäß EN 1.4404 (AISI 316L) ausgeführt, während die äußere Hülle in Stahlqualität gemäß EN 1.4301 (AISI 304) ausgeführt ist, beide mit einer Dicke von 0,4 mm. Das CFS-System ist gegenwärtig mit einer farblos gehärteten Außenhülle oder weiß gestrichen erhältlich.

Mit dem neuen CFS-System bietet Schiedel nun ein Abgassystem, das für einzelne Gasgeräte geeignet ist, die unabhängig von der Umgebungsluft arbeiten.

SYSTEMEIGENSCHAFTEN

/  Konzentrisches Mehrzwecksystem in Leichtbauweise
/  Geeignet für Anwendung innen und außen
/  Für Betrieb mit Überdruck
/  Qualitativ hochwertige speziell entwickelte Verbindungen gesichert durch Verriegelungsbänder
/  Eine große Auswahl an installationsfreundlichem Zubehör
/  Kann mit den Systemen Prima Plus und ICS kombiniert werden

ANWENDUNGSBEREICH

/  Rauchgasableitung und Luftzufuhr für raumluftunabhängige Geräte
/  Brennwertkessel
/  Für Wohnnutzung oder kommerziellen Einsatz

Verbindungssystem

Die Verbindungen des CFS-Systems werden mittels eines einfachen Steckverbindungsverfahrens hergestellt. Dies wird durch das speziell entwickelte Muffenstecksystem erreicht, das für eine leichtere Montage eine ausgeprägte Einführkante aufweist. Alle CFS-Elemente sind derart ausgelegt, dass sie eine Wärmeausdehnung der Auskleidung innerhalb jeder Verbindung gestatten, sodass kein Bedarf an zusätzlichen Dehnungsstücken besteht. Die Druckdichtheit wird durch eine an der inneren Auskleidung angebrachte Lippendichtung aus Silikon erreicht, welche durch eine Viton-Dichtung ersetzt werden kann, wenn das Schornsteinsystem angeschlossen an ein Ölverbrennungsgerät zum Einsatz kommt. Beim Installieren der CFS-Komponenten sollten die Dichtungen trocken eingebaut und Schmiermittel auf das Innere der Auskleidungsbuchse aufgetragen werden. Die Elemente werden durch Verriegelungsbänder gesichert, welche zusammen mit jedem Artikel geliefert werden.

Installation des CFS-Systems

Beim Installieren des CFS als das verbindende Abgasrohr im horizontalen Verlauf sollte eine erforderliche Neigung von 3° (5 cm/m) in Richtung des Gerätes berücksichtigt werden, um den Kondensatfluss sicherzustellen.
Dies muss auch unbedingt berücksichtigt werden, wenn ein Übergang von einem vertikalen Abschnitt zu einem horizontalen Verlauf durch Verwendung des geeigneten 87° Bogenstücks oder 87° T-Stücks vorgenommen wird. Bei längeren horizontalen Verläufen ist es ratsam, zusätzliche Stützen zum Abstützen des Abzugs zu installieren, um so die erforderliche Neigung aufrecht zu erhalten. Der vertikale Abschnitt des Schornsteins kann von der Fußbodenebene aus gestützt werden, indem eine Grundstützplatte oder eine Bodenstütze eingesetzt wird; auf Ebene des ersten Obergeschosses durch Verwendung einer Stützplatte befestigt am Boden/an den Deckenbalken, oder bei Installation im Freien an der Wand durch Verwendung von Wandstützplatten zusammen mit Seitenplatten oder freitragenden Halterungen. Bei längeren vertikalen Abschnitten sollten alle 4 m Wandhalterungen angebracht werden, um eine zusätzliche seitliche Abstützung bereitzustellen.

Abzugsabschluss

Das System ist darauf ausgelegt, dass es gleichzeitig das Gasgerät mit Verbrennungsluft versorgt und Abgase nach außen befördert, also wurde besonderes Augenmerk auf das Design der thermodynamischen Eigenschaften des Abschlusses gelegt, um die erforderliche Leistung und den sicheren Betrieb des angeschlossenen Gerätes zu erreichen.

VERTIKALER SCHORNSTEINABSCHNITT GESTÜTZT DURCH EINE OBERPLATTE AUF KRAGSTÜTZEN IM ÜBERGANG VOM HORIZONTALEN VERLAUF
HORIZONTALER ANSCHLUSS FÜR INSTALLATION »DURCH DIE AUSSENWAND«
Kontaktieren Sie uns!

Produktanfragen, Anregungen, Wünsche? Zögern Sie nicht, schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Start typing and press Enter to search